Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)
der Stiftung Akademie für christliche Führungskräfte (im folgenden AcF genannt)

§ 1 Geltungsbereich

Für alle gegenwärtigen und zukünftigen Geschäftsbeziehungen gelten ausschließliche die nachfolgenden AGB in ihrer zum Zeitpunkt der Anmeldung gültigen Fassung. Sie gelten gegenüber Verbrauchern. Verbraucher sind natürlichen Personen. Abweichende, widersprechende oder ergänzende AGB werden, auch bei Kenntnis, nur dann Vertragsbestandteil, wenn wir ihrer Geltung ausdrücklich zugestimmt haben.

§ 2 Vertragsabschluss für Seminare

Mit der Anmeldung erklärt der Kunde verbindlich, am Seminar teilnehmen zu wollen zu wollen.Wir sind berechtigt, das in der Anmeldung liegende Vertragsangebot innerhalb von zwei Wochen nach Eingang anzunehmen.Der Vertrag kommt durch eine Anmeldebestätigung zustande, die AcF ihnen zusendet. Die Annahme erfolgt entweder durch ausdrückliche schriftliche Erklärung oder durch Zugang des Studienführers beim Empfänger. Nur Erwachsense können Seminare buchen und/oder daran teilnehmen.Bei Anmeldung auf elektronischem Weg werden wir den Zugang Ihrer Anmeldung unverzüglich bestätigen. Die Zugangsbestätigung erfolgt automatisch und stellt noch keine verbindliche Annahmeerklärung dar.Bei Anmeldung auf elektronischem Weg wird der Vertragstext bei uns gespeichert. Auf Wunsch senden wir Ihnen den Vertragstext zu.

Widerrufsrecht

Über das Internet abgegebene Veranstaltungsbuchungen können gemäß den Regelungen des bürgerlichen Gesetzbuches innerhalb von zwei Wochen ohne Angaben von Gründen in Textform (Brief, Fax, E-Mail) von Ihnen widerrufen werden. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.
Der Widerruf ist zu richten an die Akademie für christliche Führungskräfte: Furtwänglerstr. 10, 51643 Gummersbach, info@acf.de

§ 3 Vorbehalt

Wir behalten uns vor, Anmeldungen für Seminare ohne Angabe von Gründen abzulehnen. Diese Ablehnung erfolgt schriftlich (Brief, Fax, E-Mail).

Wir behalten uns vor, das Seminar bis sechs Wochen vor Seminarbeginn abzusagen, wenn sich bis dahin weniger als sieben Personen für das Seminar angemeldet haben.

Sollte kurzfristig ein Dozent wegen Krankheit oder familiärem Todesfall ausfallen, bemühen wir uns um einen adäquaten Ersatz. Falls dies wider Erwarten nicht gelingt, wird selbstverständlich der Seminarpreis ersetzt. Darüber hinaus werden keine Erstattungen geleistet (z.B. für nicht benutzte Flug- oder Bahntickets).

Sollte ein Seminarteilnehmer den weiteren Verlauf eines Seminars durch ungebührliches Verhalten gegenüber dem Seminarleiter oder anderen Seminarteilnehmern stören, kann der Seminarleiter in Absprache mit dem Akademieleiter oder dessen Vertreter von dem Hausrecht Gebrauch machen und den Teilnehmer vom weiteren Verlauf des Seminars ausschließen. Es findet keine Rückerstattung des Seminarbeitrags statt.

§ 4 Preise

Die geltenden Preise entnehmen Sie der Homepage (Preise & Fristen). Entscheidend ist jeweils der angegebene Creditgrundpreis, die Kosten für mehrere Credits sind das entsprechend vielfache des Grundpreis.
Beispielrechung: Beträgt der Grundpreis pro Credit 180 Euro (Stand 2018), so kostet ein Modul mit 4 Credits  4 mal 180 Euro, also 720 Euro.

Für hauptamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in einer christlichen Gemeinde/Organisation sowie für Privatzahler gilt ein besonderer so genannter Non-Profit-Preis (108 Euro, Stand 2018). Wer die Non-Profit-Preis-Regelung für sich in Anspruch nehmen möchte, muss nachweisen, dass er/sie unter diese Regelung fällt. AcF behält sich vor, dies abzulehnen, wenn der Nachweise nicht in überzeugender Form gebracht wird.

Die ausgewiesenen Preise sind reine Seminarkosten (Studienführer, Besuch des Seminars, Korrekturaufwand). Im Preis sind keine Kosten für Unterkunft und Verpflegung enthalten.

Da AcF eine gemeinnützige Organisation ist, fallen für die Seminare der Akademie keine Umsatzsteuer an.

Die Rechnung wird zusammen mit dem Studienführer fünf bis sechs Wochen vor dem Seminarbeginn verschickt. Die Überweisung muss bis zum Beginn der Präsenztage erfolgen.

§ 5 Stornokosten

Stornierungen verursachen leider Kosten. Bei Abmeldungen berechnen wir:

Bis zwei Monate vorher erheben wir keine Stornogebühren.
Ab zwei Monate vorher 50% des Seminarpreises plus etwaige Stornokosten des Hauses.
Stichtag ist jeweils der erste Tag der Präsenzphase. Bei Krankheit und Vorlegen eines ärztlichen Attests verzichten wir auf die Stornogebühr. Wir stellen dann lediglich die etwaige Stornokosten des Seminarhauses sowie eine Verwaltungsgebühr von 50 € in Rechnung.
An- und Abmeldungen sind immer in Textform (Brief, Fax, E-Mail) an das AcF-Büro in Gummersbach zu richten.

Verzugszinsen: Kommt der Besteller in Zahlungsverzug, so sind wir berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5% über dem von der Europäischen Zentralbank bekannt gegebenen Basiszinssatz p.a. zu fordern. Falls uns ein höherer Verzugsschaden nachweisbar entstanden ist, sind wir berechtigt, diesen geltend zu machen.

§ 6 Haftung

Die AcF übernimmt keinerlei Haftung bei etwaigen Beschädigungen, Unglücksfällen, Verlusten, Verspätungen, Nichteinhaltungen der Vereinbarungen durch Beherbungs- und Transportunternehmen und ähnliche sowie sonstige Schadensfällen oder Unregelmäßigkeiten. Jede Haftung der Beauftragten der AcF ist ausgeschlossen.

Angaben zum Umgang mit Ihren Daten entnehmen Sie bitte der Seite Datenschutz.